Lana Organic – Familien­unternehmen aus Aachen

Berlin Fashion Week

Lana Organic – Familien­unternehmen aus Aachen

Lea Schumacher am 3. Februar 2019 · 13 Kommentare

Aufgrund der unsicheren Rechtslage in Deutschland muss ich diesen Artikel als Werbung kennzeichnen, auch wenn ich kein Geld hierfür erhalten habe.

„Mama weiß es besser.“ Manchmal stimmt der Satz und so auch vor über 30 Jahren 1987.

Geschichte

Elternliebe ist etwas besonderes. Das erfuhr auch die Familie Kohnen 1987, auf dem Höhepunkt von Polyester, Polyacryl und Elasthan.

Um ihren drei Kindern zu ermöglichen, Naturfasern zu tragen, begannen sie ihre eigene kleine Kinderbekleidungsmarke. Anne Claßen-Kohnen stellte die Kleidung für ihre Kinder und später für LANA Naturtextilien her.

2014 erweiterte sich das Unternehmen um weitere Modemarken und 2017 übernahm Maria Kohnen – die Tochter von Anne Claßen-Kohnen – die Marke Lana Organic.

Philosophie

Das GOTS zertifizierte Unternehmen garantiert für eine Giftstofffreie Kleidung aus 100% Biomaterialien und eine faire und sichere Produktion.

Meine Meinung

Die Marke Lana Organic kannte ich bis zur Neonyt ehrlich gesagt gar nicht, aber mich zogen die Muster der Herbst/Winter 2019/2020 Kollektion an, die von Hand entworfen wurden.

Bei näherer Betrachtung überzeugte mich die hochwertige Qualität der Verarbeitung und der Materialien.

Zwar sind die Preise von Lana Organic auf den ersten Blick für Menschen ein Schock, die sonst nur Fast Fashion kaufen, doch bedenkt man, wie wenig schadhaft die Kleidung im Vergleich zu „normaler“ Kleidung ist, die Langlebigkeit der Kleidung und Zeitlosigkeit der Entwürfe, die nachhaltige und faire Produktion, so rentiert sich die Investition eindeutig.

Das ist jedoch nur meine persönliche Meinung.

8

In diesen Artikel flossen literweise Wasser.

Gieß' die moabiterpflanze, damit sie wächst und nicht eingeht!

2 Euro

Kommentare

  1. Die Kleidungsstücke sehen wirklich sehr hochwertig und modern aus! Toll dass der Designer so klein angefangen hat, in einer Zeit in der Nachhaltigkeit noch kein großes Thema war, und sich dennoch so gut gehalten hat!
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  2. dieser kleine Einblick gefällt mir schonmal sehr gut! ich schätze es sehr, wenn Label sich Gedanken um Nachhaltigkeit und die Umwelt machen 🙂
    kann man doch nur unterstützen!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. Ich kannte die Marke auch noch nicht. Die Kleidungsstücke sehen toll aus. Danke für die Vorstellung und die Recherche über die Geschichte des Labels.

    Lieben Gruß, Bea.

  4. Danke für die Einblicke hinter dem Label … ich mag solche Geschichten und bewundere Menschen, die aus einer Idee heraus Dinge erschaffen. Ich bin selbst gerade sehr beim Umdenken was nachhaltige Mode und Naturfasern betrifft.

    lg
    Verena

  5. Das ist doch mal eine Erfolgsstory! Ich möchte auch mehr und mehr auf diese Art von Kleidung umsteigen. Vielen Dank für diesen Tipp!

  6. Es muss irgendwann begonnen werden etwas mehr nachzudenken und nicht eben nur mehr Fast Fashion zu kaufen. Ich glaube aber, dass sich die Welt gerade im Wandel befindet, toll dass du uns Fair Fashion Marken vorstellst.

    Alles Liebe,
    Julia

  7. Die Marke kannte ich noch gar nicht. Schön, dass Du sie hier vorgestellt hast.
    Alles Liebe
    Annette

  8. Der Preis ist natürlich immer so eine Sache, aber wenn man bedenkt, dass viele der günstig hergestellten Klamotten ohnehin nur ein paar Mal zu tragen sind, weil sie in der Waschmaschine gleich ausbleichen oder fusselig werden, dann kann man auch mal ein bisschen mehr Geld ausgeben.

  9. Danke für die Vorstellung! Was für ein tolles Familienunternehmen mit Vorbildfunktion. Davon sollten sich die Großen mal eine große Scheibe abschneiden & nicht nur Greenwashing betreiben, weil es grade hip ist.
    Schön, dass es noch Labels wie Lana Organics gibt & dass Du uns dies vorstellst!

    Sonnigen Grüße von Nina von Kamikatzedesign-berlin

  10. Ich mag es total, dass auf Blogs auch kleinere Label eine Plattform haben. Finde es toll, dass du uns die Marke vorgestellt hast. Auch wenn die Sachen preislich sicher nicht mit den Fast Fashion Ketten zu vergleichen sind, so rechtfertigt die Qualität die Preise sicher. Man sollte wirklich öfter nach dem Motto Qualität vor Quantität einkaufen.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  11. Eine interessante Story, ja du hast Recht: Wenn man etwas mehr Geld für Kleidung anlegt, hat man auch viel länger was davon. Die Mode von LANA sieht nicht nur zeitlos sondern auch mit Liebe zum Detail gemacht aus, beispielsweise der Ärmel, den du auf dem Foto zeigst, liebe Grüße Bettina

  12. Ich kannte diese Marke noch gar nicht, doch es klingt sehr interessant. Danke für diesen ersten Eindruck.

    Liebe Grüße Simone

  13. Eine sehr schöne Erfolgsgeschichte. Ist natürlich klasse, wenn man diese Mentalität seinen Kindern mit auf den Weg geben kann! Danke fürs Vorstellen!

    Lg,
    Roach 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Informationen zum Datenschutz und dem Umgang mit personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.