Mahla Clothing – Nachhaltige Mode kann auch anders

Berlin Fashion Week

Mahla Clothing – Nachhaltige Mode kann auch anders

Lea Schumacher am 22. Januar 2019 · 19 Kommentare

Aufgrund der unsicheren Rechtslage in Deutschland muss ich diesen Artikel als Werbung kennzeichnen, auch wenn ich kein Geld hierfür erhalten habe.

Die Kopenhagener beweist mit ihrem jungen Label Mahla Clothing auf der Neonyt, dass nachhaltige Mode den Ruf, sehr langweilig oder zeitlos minimalistisch zu sein, zu unrecht hat.

Erfahrungen sammelte die finnische Designerin Tytti Sofia als Schneiderin und Schnittdirektrice für verschiedene Modelabels und Theater. 2016 gründete Mahla Clothing, was sie diese Saison zum ersten Mal in Deutschland präsentiert.

Spezialisiert hat sich das Label auf die Weiterverarbeitung von Stoffresten und das Recycling und Upcycling textiler Produkte. Hierdurch entstehen außergewöhnliche limitierte Editionen und alles von höchster Qualität in einem Preisrahmen der soliden unteren Mittelklasse.

Junge, nachhaltige Mode aus Skandinavien. Sustainable Pop.

7

In diesen Artikel flossen literweise Wasser.

Gieß' die moabiterpflanze, damit sie wächst und nicht eingeht!

2 Euro

Kommentare

  1. Ich finde Nachhaltigkeit verdammt wichtig und achte überall, wenn möglich darauf. Finde es super, dass du uns Lesern das Label Mahla vorstellst, danke dafür!

  2. Ein schöner Artikel, wobei ich gestehen muss, dass ich bei Kleidung nicht darauf achte…
    Ich kaufe, was günstig bzw gerade notwendig ist.

    1. Lea Schumacher

      Dann empfehle ich dir, diesen Artikel zu lesen: https://www.moabiterpflanze.com/de/neonyt-und-fashiontech-ein-kraftwerk-der-mode/
      Vor allem als Mutter dürfte das für dich von Interesse sein. Den Teil, wie wichtig die Wahl der Kleidung für die Gesundheit ist, habe ich mal weggelassen, denn sonst kann ich ein Buch rausbringen.

  3. Mo

    Liebe Lea,

    toll, was es alles für Möglichkeiten gibt Mode nachhaltig zu gestalten. Mir gefällt das sehr gut und es ist doch auch was besonderes. Keine Massenware von der Stange.
    Danke, dass du das Label Mahla vorgestellt hast, ich wüsste sonst gar nicht, dass es das gibt. Jetzt kann ich die Augen danach mal offen halten.

    Liebe Grüße,
    Mo

  4. Als Mama von zwei Kids ist bei uns das Budget für Kleidung immer recht begrenzt, daher achte ich in diesem Punkt eher nicht auf Nachhaltigkeit, allerdings danach, dass sie lange halten und zeitlos sind und daher zB von beiden getragen werden können und ich nicht aufgrund von Verschleiß oder nicht mehr zeitgemäßen aufdrucken alles ersetzen muss.
    Viele Grüße
    Wioleta

  5. Ich kann mir vorstellen, dass du auch Veganerin bist oder?^^ Ich leite das nur deshalb ab, weil meine Freundin auch Veganerin ist und mich auf diese ganzen Themen erst aufmerksam gemacht hat. Ich finds jedenfalls spitze!

    1. Lea Schumacher

      ??? Nein, ich bin weder Vegetarierin, noch Veganerin. Ich bin bewusste Fleischesserin. Das heißt, dass ich versuche, meinen Fleischkonsum zu reduzieren. Ziel ist, maximal zweimal pro Woche Fleisch und nach Möglichkeit immer vom Biohof zu essen. „Bewusst leben“ ist mein Motto. Kein Extrem. ☺️?

  6. Bei Kleidung ist „Nachhaltigkeit“ bisher an mir vorbeigezogen. In vielen anderen Punkten im Leben, achte ich aber auf Nachhaltigkeit. DIe Ressourcen sind nicht unendlich und man sollte versuchen, so oft es geht, darauf zu achten.

  7. klingt alles total super! Nachhaltige Mode ist ja schon lange aus der verstaubten Öko-Ecke rausgekommen =)
    Liebe Grüße,
    Emilie

  8. Toller Artikel. Nachhaltige Mode ist sicher ein Zukunftsmodell das sich durchsetzen wird!

    Liebe Grüße

    Johanna

  9. ich finde es super, dass du so ein nachhaltiges Label vorstellst! bisher hatte ich in Sachen nachhaltige, ökologische Mode nicht so das Händchen, da ich mit meiner Sondergröße ein schlechter abnehmer bin 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina

    1. Lea Schumacher

      Da gibt es auch ein Label, aber das gehört wirklich noch zu der hochpreisigen Sorte. ? Ich brauche auch Größen außerhalb des Massenspektrums, weshalb es auch für mich nicht leicht ist. ?

  10. Oli Feiler

    Nachhaltigkeit, Fairtrade, vegane/öko-Materialien sind mir bei Mode besondere Anliegen, die hier auch gern häufiger thematisiert werden dürfen. Schöne Grüße an Loveco, ArmedAngels und viele andere Pioniere. 🙂

  11. Ich interessiere mich immer mehr für nachhaltige Mode und finde es schön, wenn es Labels gibt, die eben nachhaltig sind. Was du da von Mahla Clothing zeigst sieht auf jeden Fall schonmal sehr schön aus 😉

  12. Liebe Lea,

    ich hab mir gleich mal die Website von Mahala Clothing angesehen! Mega cool! Und ja absolut bezahlbar!
    Ich finde es ganz fantastisch, dass Du uns so junge noch unbekannte Labels hier präsentierst. Dass es dazu noch nachhaltige Mode ist, finde ich richtig klasse!

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea

  13. Wenn ich hier einige Kommentare lese, werde ich traurig. Statt den Konsum einzuschränken, wenn man wenig Budget hat (oder 2nd Hand zu kaufen), wird bei vielen (nicht allen) billig konsumiert ohne Rücksicht auf humanitäre und ökologische Schäden. Dass nachhaltige, qualitative Mode länger hält und somit eine Investition ist, vergessen viele dabei. Hauptsache jede Saison was Neues im Schrank ? Nachhaltigkeit geht uns alle etwas an.

    Ein Lächeln,

    Miri

  14. Ich lege immer mehr Wert auf einen nachhaltigen und bewussten Lebensstil. Wenig Fleisch, regional einkaufen … und überhaupt nur mehr einkaufen was ich wirklich brauche. Denn wir konsumieren einfach viel zu viel und das wird mir immer mehr bewusst.

    Liebe Grüße
    Verena

  15. Selbst ausbildungsmäßig aus der Mode kommend und mit Schnitt und Entwurf vertraut, habe ich mich schon seit langem gewundert, warum es in der ÖkoNische keine schicken Klamotten gibt. Weil eigentlich ist es ja egal, ob ich jetzt einen Stoff verarbeite, der ziemlich unökologisch ist oder einen, der den gefragten Kriterien Stand hält. Deswegen ist es wirklich toll, dass es so langsam Labels gibt, die auch darauf achten, dass die Klamotten ansprechend sowie zeitgemäß und nicht nur öko sind.
    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  16. Das sieht wirklich super schick aus 🙂 Die Marke werde ich mich gleich mal genauer ansehen.
    liebe Grüße,
    Saskia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Informationen zum Datenschutz und dem Umgang mit personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.